want you to want me
Image hosting by Photobucket" height="600" width="800">
trial

Wenn ich mir die letzten zwei Tage so betrachte, weiß ich wirklich nicht ob ich lachen oder weinen soll. Es wirkt so lächerlich schlecht. Eine schlechte Probe der eigenen Kraft, als würde das Leben einmal fragen "Na? Wie viel erträgst du?".
Eine Hagelkorn nach dem anderen fällt hinab und je mehr auf mich hereinprasselten, desto größer wurden sie.
Gestern abend, da hatte es einen Höhepunkt erreicht. Und dann? Wie programmiert setzte ich Prioritäten, gab mein Bestes und plötzlich.. schlägt das Wetter um, es wird wärmer und die Hagelkörner schmelzen..
Und nun stehe ich hier.. sehe mich um und entdecke hier und da noch die Reste der Hagelkörner, die sich langsam aber sicher verflüchtigen. Wie hätte ich vor einem Jahr reagiert? Was hätte ich getan, wäre all das vor einem Jahr passiert?
Ein Jahr..
es ist fast schon unheimlich, wie sehr ich mich dieses Jahr verändert habe..
und traurig zu sehen, wie gleich manche Dinge geblieben sind..
4.11.06 18:56


creative

in letzter Zeit haben sich immer mal kleinere Dinge verändert wie zum Beispiel das Design, selbst wenn das länger her ist. Hinzu kam jetzt die >creative< Seite, die keineswegs meine nicht- oder kaumvorhandene Arroganz wiederspiegeln soll, sondern einfach da ist, weil mir danach war. Bislang sind Designs und Bunner darauf zu sehen, auch wenn es die meisten wohl kaum interessieren dürfte, allerdings habe ich nun auch eine Wishlist eingeführt. Das designen macht mir Freude und es soll tatsächlich Leute geben, denen das gefällt.
Somit, falls ihr euch ein Design wünscht und partout nicht wisst woher, dann fragt einfach da nach.. gilt als Angebot, auch wenn ich weiß, dass es wohl nicht genutzt werden wird XD
Mehr neues gibt es dann bis auf ein paar kleine Umbenennungen und Copyrightzuweisungen allerdings nicht.

so long^^
10.11.06 22:50


side-effects

ein weiterer Tag neigt sich dem Ende. Ein Tag, den ich ausnahmsweise mit dem Gedanken daran beenden werde, dass er sinnlos war. Nichts geschafft. Damn it.
Eigentlich sollte ich heute acht Stunden absolvieren um danach noch Nachhilfe zu geben und abends bei unseren Nachbarn babysitten zu können. Ein bisschen Geld für die Weihnachtsgeschenke und dem Schal, den ich nach all der Zeit gesehen habe. Arbeit, die ich gerne gemacht hätte um mir und anderen dafür Dinge leisten zu können, die ich zwar auch so kaufen könnte, aber lieber verdienen möchte. Ich möchte nicht immer auf erspartes zurückgreifen. So wird das ja nie etwas. Aus verschiedenen Gründen wurde jedenfalls beides abgesagt, was mir meinen Tag verkürzte. Doch weiß ich bis jetzt nicht ob ich mich der Erleichterung oder doch eher dem Ärger darüber hingeben sollte. Vermutlich eher dem ersten, immerhin gestalteten sich alleine die acht Schulstunden schon irrsinnig lang. Oft verschwamm das Bild des Lehrers vor meinen Augen, nur allzu deutlich spürte ich die Müdigkeit wie sie versuchte mich zu übermannen. Im Endeffekt hielt ich stand, blieb wach, versuchte mitzudenken und bekam mündliche Noten, über die ich mich wohl nicht einmal ärgern sollte.

no emotions
my whole body feels like ice


Und nun sitze ich hier, ein längst abgekühltes Körnerkissen im Rücken, in der Hoffnung die Schmerzen, die ich dank Sport habe, zu lindern. Tief in meine Decke eingemummelt sitze ich hier, tippe und beobachte aus den Augenwinkeln die Lichter meines Zimmerbrunnens, der Lichterkette und den Kerzen, suche vergeblich den Duft des >Anti-Stress<-Öls in der Luft.. vergeblich.
Bewegung? Nur nicht daran denken. Die blasse Erinnerung an das dumpfe Gefühl in den Gliedern reicht um nicht wieder aufstehen zu wollen. Bist du krank? Nein. Nein.. Auch wenn mein Körper schwach ist.. ich bin nicht krank. Nur warum bin ich so schwach? Ich wage zu behaupten nicht wesentlich weniger zu schlafen als sonst auch, selbst wenn meine ersten Gedanken am Morgen bei weitem nicht mehr derart enthusiastisch sind wie noch vor zwei Monaten. Nein. Zur Zeit liege ich morgens da.. und denke darüber nach, was ich geträumt habe. Sehe sein Gesicht vor mir und denke nur eines. Scheiße.

so this is how it feels to suffer
and I had too much to say
but it's over now
and I'm going down
..alone..


Es ist zurück. Lethargie. Keine Spur mehr von Motivation. Keine Spur mehr von Kraft. Altbekannte Muster. Ich habe mich erneut von der Schlange verführen lassen, habe den Apfel genommen und hineingebissen, schwebte im Siebten Himmel des Genusses. Und nun bin ich müde, ausgezehrt und matt. Am Ende. Zwar kann ich diese Gedanken verbannen sobald ich im Unterricht sitze, doch die Müdigkeit bleibt als Erinnerung an die Träume der vergangenen Nacht..
Genau das ist es, was ich nicht mehr wollte. Und ich habe es wieder zugelassen, falle und strecke die Arme nach Halt aus.. doch ich bin nicht der Mittelpunkt des Universums.. jeder hat seine eigenen Probleme. Und so sehen sie es nicht..
Es ist seltsam. Nichts ist wie es war. Dinge, die du als gegeben nahmst, sind verschwunden, neue Konstellationen ergeben sich. Menschen, die dir so wichtig sein sollten, erweisen sich als zu verschieden und verhalten sich nicht anders als jeder flüchtige Bekannte, der nicht weiß wer du bist. Menschen, zu denen du nie wirklichen Kontakt hattest, erweisen sich als Freunde und geben dir Kraft, wo sie nur können. Menschen, die längst aus deinem Leben verschwunden sind, kehren zurück. Menschen, die du eingeladen hast, ziehen Fratzen, zeigen mit dem Finger auf dich und rennen dann von dannen..

what about the world today..?
we've never been so many
but we've never been
..so alone..
14.11.06 19:27


back to normal

Ich sollte doch Bescheid sagen, sobald mich die Lethargie verlässt, nicht? Bescheid. Sie ist fort. Und bei dem Gedanken sie könnte nun nach Marburg oder England ziehen, habe ich beschlossen sie bei mir im Keller unter Verschluss zu behalten, also.. Keine Sorge.^^ Es ist nun also wieder alles beim Alten. Den gestrigen Tag habe ich so gut genutzt wie es eben ging, habe wieder einiges für die Weihnachtsgeschenke geschafft, die heutigen Unterrichtsfächer vor- und nachbereitet, meinen Arzt konsultiert, mich aber ebenso ausgeruht und für die verhasste Musikklausur morgen gelernt. Es war also ein ertragreicher Tag und auch meine Gedanken zeigen wieder die gewohnte Ordnung - zumindest was Termine und Ziele betrifft.
Aber ich weiß, dass es nicht das letzte Mal gewesen sein wird, dass es so läuft. Und der einzige Grund aus dem ich nun wieder normal sein kann, ist der, dass der Verantwortliche es nicht wert ist. Das macht es mir leicht, aber ich weiß, dass es einfach zu viele dieser kleinen Lethargie-Biester geben wird, die mich immer wieder befallen werden.. und Situationen, in denen ich mich nicht dermaßen schnell von einem Thema lossagen kann.von daher ist es wohl gleich ob ich es dort unten verrecken lasse..
Aber für diesen Moment ist es in Ordnung. Das Leben geht weiter und es gibt wichtigeres über dass ich nachdenken muss.

How could this man I thought I knew
Turn out to be unjust so cruel
Could only see the good in you
Pretended not to see the truth
You tried to hide your lies, disguise yourself
Through living in denial
But in the end you'll see
You! won't! stop! me!
16.11.06 09:21


Caution - just moaning

und wieder ein Wochenende näher an Weihnachten. Das Wochenende habe ich mit meinem Sonnenschein verbracht und wir haben Das letzte Einhorn und Bridget Jones 2 gesehn.. (kein Kommentar XD), dabei geil Käsefondue gegessen und am Samstag dann in die Stadt gefahren.. sie hat die ganze Zeit geile Bilder von Bäumen geschossen, wobei ich dreistes Ding ihr irgendwie immer vor die Linse laufen musste.. schämen sollt ich mich o.O"
Und nun bin ich schon wieder mitten im Schulleben, fühle mich erneut völlig überfordert und auf seltsame Art und Weise hilflos.. als könnte ich machen was ich will, manche Noten würde ich doch nie bekommen.. einfach zu schlecht.. nicht einmal Färben konnte ich vernünftig. Dafür habe ich die Weihnachtsgeschenke etwas weiter.. aber mir fehlt definitiv noch zu viel..
Für heute bin ich froh durch zu sein, irgendwie reicht es mir heute schon wieder..
außerdem ist es kalt.. ich will jemanden, der meine Hände wärmt >_< *jammer*
ach scheiße.. Winterdepressionen sind dreck..
20.11.06 20:11


 [eine Seite weiter]








Gratis bloggen bei
myblog.de