want you to want me
Image hosting by Photobucket" height="600" width="800">
freezed

yes! Ich kann mich nicht mehr bewegen! Klasse Sache XD" Da sagt alle Welt Sport täte gut und nun hab ich den Salat.. aber nunja. Selbst wenn ich gewusst hätte, dass ich heute Nacht aufwache und mich nur noch höchst eingeschränkt bewegen kann, wär ich gestern zum Badminton gegangen.. hat sich sogar gelohnt. Und trotzdem..meine Pläne heute mit dem Fahrrad zur Schule zu fahren und morgen schwimmen zu gehen sind damit an den Nagel zu hängen.. ich hoffe nur, dass es bald weggeht.. immerhin ist gerade schulische Endspurt-zeit, am 27.6 ist der letzte Termin, der noch irgendwie wichtig ist. Bis dahin sinds noch 6 Klausuren und die werd ich ja wohl packen XD" (Kann wer Musik und mags mir beibringen?^^)
Und ansonsten.. ich will zum Gardasee und Venedig besuchen >_<"
6.6.07 06:47


race

Es ist ein Rennen, Kopf an Kopf. Kaum denke ich einen Tag die Entscheidung wäre gefallen, so finde ich wieder Argumente, die mich zum nachdenken bringen. Eine richtige Entscheidung? Die werde ich wohl nie finden - immer wird irgendetwas dagegen sprechen... und irgendetwas dafür. Nachdem mich letztlich die Menschen hier - Freunde sowie vor allem die Familie - dazu bewogen Hannover ins Auge zu fassen und ich bereits begann mich darauf zu freuen den Segelschein zu machen um dann mit den Kats auf dem Steinhuder Meer zu kreuzen, fand ich nun das diesjährige Hochschulranking und musste sehen wie die HU die Leibniz abhängt. Zwar toppt Heidelberg beide, doch die Lebensunterhaltskosten sind dort einfach zu hoch. Das Billigparadies Greifswald reizt einzig mit dem speziellen Studiengang für Humanbiologie, fällt aber schnell weg. Selbst Dresden schneidet besser als erwartet ab und überholte Hannover schnell, doch wird meine Heimatssympathie wohl nie reichen um mich gleichzeitig gegen Hannover und Berlin zu entscheiden.
Bleibt die Wunschuniversität meiner Jugendträume, die der Leibniz vieles voraushat und ihr nur noch im Forschungsetat nachsteht, was allerdings nicht wundert, Berlin ist immerhin pleite. Dafür sind die Lebensunterhaltskosten erfreulich gering und die tausend Euro weniger jährlich wären durchaus vorteilhaft, zumal ein Stipendium wohl utopisch ist. Außer vielleicht, ich kriege noch einen freiwilligen Auslandsaufenthalt vor dem Studium oder das Erlernen einer asiatischen Sprache auf die Reihe, wozu mir wohl einfach die Zeit fehlen wird.
Zeit.. sie verinnt doch viel zu schnell und wo ich früher nicht mit ihr umzugehen wusste, wünschte ich heute doch ein wenig mehr zu haben. Was würde ich alles gerne irgendwann machen, wofür die Zeit drängt? Angefangen beim Lernen des Japanischen, wofür jetzt der richtige Zeitpunkt wäre, hin zu dem Auslandsaufenthalt oder dem Segelschein.
Und doch, jedes Mal, wenn ich daran denke, wie viel Zeit mir bei einem durchschnittlichen Leben noch vergönnt ist, so fürchte ich doch trotz all der Visionen einst Goethes Faust gleich zu kommen - unfähig das Leben zu genießen und in seinem Gebiet, der Wissenschaft, ohne Durchbruch zu verbleiben.

Zukunft ist schon ein heikles Thema, nicht?!
24.6.07 18:58











Gratis bloggen bei
myblog.de