want you to want me
Image hosting by Photobucket" height="600" width="800">
right in front of the finish line

Man glaubt es kaum. 13 Jahre arbeitet man auf drei Buchstaben hin. Abi. Selbstverständlich will ich das. Und eigentlich tut man doch nur all die Zeit, was von einem erwartet wird. Jetzt ist das Ziel direkt vor deinen Augen und du greifst danach. Nach 13 Jahren „aber nur gucken!“ hast du es dann in der Hand. Und irgendwie wirst du es vermissen, danach zu streben. Es ist seltsam morgen Matheabitur schreiben zu sollen. 13 Jahre geballtes Wissen einbringen zu sollen. Geballtes Wissen, das man in Form der Formelsammlung ohnehin mit in die Klausur nehmen darf. Bleibt die Logik. Also bekomme ich morgen Punkte für die Fähigkeit logisch zu denken. Bis vor drei Tagen hatte ich Angst nichts zu können. Dann kam Analysis. Ich konnte die Aufgaben. Dann kam analytische Geometrie. Einfach. Und jetzt Stochastik, bei dem ich nichts ordnen konnte. Richtige Lösungen.
Und so sitze ich hier, schreibe morgen Abitur und habe einzig und allein Angst vor Hansis Bewertungsart. Was zählt eine richtige Lösung, wenn der Lösungsweg anders ist als erwartet?!
…Ich habe zu wenig Angst vor dieser Prüfung.
16.4.08 10:43
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


San (16.4.08 11:29)
Du wirst das schon besser machen als ich! (Zwei Arbeiten verhauen)...
Wenigstens kannst du dir sicher sein, dass du in Mathe keine komischen Texte bekommst, die du nicht verstehst XD


San (16.4.08 11:30)
TSCHAKA!
Wollte ich noch schreiben... aber der Mausklick war irgendwie schneller XD


Jana (16.4.08 19:14)
VIEL ERFOLG!!
... Angst haben vor Prüfungen wird überbewertet. Keine Sorge :D


... (17.4.08 13:30)
Als ob du nicht auch diese Prüfung mit Bravour meistern wirst...!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen









Gratis bloggen bei
myblog.de